Anzeige

Firmenportraits, Jubiläen & Ortportraits

Zwei idyllische und ...

Ortsvorsteher Elmar Scherer über die Vorzüge von Talheim

19.04.2021
Bilder: Saskia Geiser

Bilder: Saskia Geiser

Gerade jetzt im Frühjahr kann man den oft angeführten Reiz der schönen Landschaft um Talheim genießen. An einem sonnigen Tag ist es ein Gedicht, die kraftvoll blühenden Bäume auf unseren Streuobstwiesen bei einer Wanderung durch unsere Fluren zu bestaunen.

Die Steinlach mit ihren Nebenbächen Weiherbach, Kirchbach und Seebach hat in den letzten 15 bis 20 Millionen Jahren ein idyllisches Landschaftsbild in den Albtrauf genagt. Der Ort ist umgeben von saftigen Wiesen, Äckern und entlang des Albtraufs gibt es ausgedehnte Waldflächen.

Vor 50 Jahren haben die Talheimer ihre Eigenständigkeit aufgegeben und sich der Gemeinde Mössingen angeschlossen. In dieser Zeit hat die Ortschaft eine gedeihliche Entwicklung genommen. Vieles hat sich verändert. Größere Betriebe mussten leider schließen, heute gibt es 22 gut aufgestellte Handwerksbetriebe im Ort und ihre Leistungen werden in der Raumschaft gerne nachgefragt. Früher gab es mehr Landwirtschaft im Nebenerwerb, heute haben wir einige größere Bauernhöfe mit überwiegend biologischem Anbau und zwei Hofläden.

Die Infrastruktur in Talheim ist gut, es gibt eine Tankstelle, zwei Gaststätten und eine Bank. Eine Bäckerei, eine Metzgerei und eine Gärtnerei versorgen die Bevölkerung mit Lebensmitteln. Sehr froh sind wir, dass wir eine Allgemeinarztpraxis und eine Zahnarztpraxis im Ort haben.
  

Zwei idyllische und ... Image 1

Die Andeckschule ist eine Grundschule, vor einem Monat wurde ein dritter Kindergarten eröffnet, so dass alle Kinder sicher einen Kindergartenplatz finden.

Bekannt ist Talheim für ein ausgeprägt gutes Vereinswesen. Traditionelle, aber auch in den letzten Jahren neu hinzugekommene Vereine bieten eine Vielzahl an Beteiligungsmöglichkeiten und leisten ihren Beitrag zu einem guten Gemeinwesen. Unsere Jugendlichen sind im „Jugendtreff“ organisiert und bringen sich mit verschiedenen Aktivitäten sehr gut ein.

Glücklich sind wir über die Gründung des „Talheimer Treff“. Es ist eine Initiative der Ortschaftsverwaltung, der Kirchen und der Talheimer Vereine. Alle Interessierten an Begegnungen, Unterhaltung und Aktivitäten können hier Dorfgemeinschaft erleben. Pandemiebedingt liegt das Vereinswesen derzeit darnieder und es ist zu hoffen, dass alle Vereine überleben und nach der Zeit mit Corona wieder neu aufblühen werden. In dem idyllischen Dorf im südlichsten Zipfel des Landkreises Tübingen wohnen derzeit circa 1880 Menschen. Talheim ist liebens- und lebenswert.  


... liebenswerte Dörfer

Ortsvorsteher Wolfgang Eißler über das Leben in Öschingen

Bilder: Ortschaftsverwaltung Öschingen
Bilder: Ortschaftsverwaltung Öschingen

Öschingen ist so lebenswert, weil wir eine intakte und funktionierende Dorfgemeinschaft haben. Öschingen liegt in einer schönen, reizvollen und vielfältigen Landschaft. Das Dorf zeichnet sich durch ein breit aufgestelltes Vereinsleben mit vielen Vereinen aus. Hier werden die verschiedensten Interessen und Betätigungsfelder abgedeckt. In Öschingen gibt es eine Arztpraxis, eine Zahnarztpraxis und eine physiotherapeutische Praxis. Derzeit wird in der Ortsmitte das Lebensmittelgeschäft, welches 2018 schließen musste, renoviert und modernisiert. Es ist uns gelungen, wieder einen Betreiber zu finden, der das Geschäft bald wieder eröffnet und betreibt, dann auch mit einer angeschlossenen Bäckereiabteilung. Vor Ort gibt es zudem eine Metzgerei, eine Gärtnerei, ein Elektrogeschäft und eine Gastwirtschaft. Es haben sich verschiedene Industrie- und Handwerksbetriebe, die innerörtliche Arbeitsplätze bieten, angesiedelt. Wir haben eine Grundschule und zwei Kindergärten, wovon einer unter städtischer und der andere unter evangelischer Kirchengemeinde-Verwaltung steht. Auch für die sportliche Betätigung sind verschiedene Einrichtungen vorhanden, wie ein Sportplatz, Tennisplätze und eine Schulsportanlage, die verschiedenen Möglichkeiten bietet. Stolz sind wir auch auf unser Waldfreibad, das vom Verein der Freibadfreunde betrieben wird. Auch das Holzschnittmuseum Klaus Herzer bereichert mit seinen Ausstellungen das örtliche Leben.
  

Zwei idyllische und ... Image 2

Ein aktuelles Bauprojekt ist derzeit die Sanierung der Aussegnungshalle auf unserem Friedhof. Die Generalsanierung unserer Filsenbergschule ist beschlossen. Derzeit laufen noch die Planungen. Die Sanierung beginnt voraussichtlich im Herbst dieses Jahres. Momentan arbeitet der Verein „Lebenswertes Öschingen“ an dem Ziel, sich gemäß seiner Möglichkeiten der vielfältigen sozialen Herausforderungen in unserer Ortschaft anzunehmen und Strukturen zur Unterstützung vorwiegend der Bürgerinnen und Bürger aufzubauen. Der Verein strebt die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger, des Ortschaftsrats, des Kirchengemeinderats und der Vereine von Öschingen an. Er ermöglicht ein solidarisches, generationsübergreifendes, bürgerschaftliches Engagement. Er ist politisch neutral und vereinsübergreifend (Zitat aus der Satzung des Vereins). Was Öschingen ausmacht? Das sind seine Bewohnerinnen und Bewohner, die reizvolle landschaftliche Umgebung sowie die verkehrstechnisch gute Anbindungen sowohl in Richtung Tübingen als auch in Richtung Reutlingen, wobei die Anbindung im ÖPNV noch deutliches Verbesserungspotential aufweist und natürlich Öschingen selbst.
  

Datenschutz