Anzeige

Kultur & Veranstaltungen

Zündende Ideen im Reutlinger Innoport

Ignitions am Freitag, 22. Oktober: Gründermesse Neckar-Alb mit neuem Namen und an neuem Ort

22.10.2021
Die Gründermesse Neckar-Alb hat nicht nur einen neuen Namen, sondern auch einen neuen Veranstaltungsort: In diesem Jahr findet sie erstmals im Reutlinger Innovationszentrum Innoport in der Max-Planck-Straße 68/1 statt. 53 junge Unternehmen präsentieren dort ihre Produkte, Dienstleistungen und Ideen. Archivbild: Stadt Reutlingen

Die Gründermesse Neckar-Alb hat nicht nur einen neuen Namen, sondern auch einen neuen Veranstaltungsort: In diesem Jahr findet sie erstmals im Reutlinger Innovationszentrum Innoport in der Max-Planck-Straße 68/1 statt. 53 junge Unternehmen präsentieren dort ihre Produkte, Dienstleistungen und Ideen. Archivbild: Stadt Reutlingen

Für zündende Ideen und zündende Begegnungen hat die Gründermesse Neckar-Alb schon immer den idealen Rahmen geboten. Mit dem neuen Namen „Ignitions“ (Zündungen) soll das noch deutlicher werden. Dazu passt die neue Homepage, dazu passt auch der neue Veranstaltungsort: Erstmals findet die Messe am und im neuen Innovationszentrum Innoport der Stadt Reutlingen in der Max-Planck-Straße statt. Morgen, Freitag, 22. Oktober, eröffnet Oberbürgermeister Thomas Keck um 10 Uhr die „Ignitions“.

Gleich geblieben sind die bewährten vier Säulen der Gründermesse. 53 junge Unternehmen präsentieren von 10 bis 18 Uhr ihre Produkte, Dienstleistungen und Ideen. Im Informations- und Beratungsbereich warten 22 Institutionen, Wirtschaftsförderungen und Berater darauf, potenziellen Gründerinnen und Gründern den Sprung ins kalte Wasser zu erleichtern. Vorträge und Workshops vom „Business-Plan-Check“ über die Digitalisierung des Vertriebs bis hin zur Existenzgründung im Nebenerwerb sind ebenfalls wieder im Angebot. Geplant sind über 30 Vorträge. Zum krönenden Abschluss spricht ab 17 Uhr CEO Andreas Ronken über „Ritter Sport: Wie ein Startup mit 100 Jahren Erfahrung“. Der „Start-up BW Elevator Pitch“ darf natürlich auch bei der achten Auflage der Messe nicht fehlen. Ab 15.15 Uhr präsentieren zehn Gründerinnen und Gründer ihre Geschäftsideen vor einer Jury und dem Publikum. Der Sieger erhält ein von der Kreissparkasse Reutlingen gesponsertes Preisgeld und ein Ticket für das Landesfinale. Die Siegerehrung findet beim Abschluss-Get-Together ab 18 Uhr statt.

Diese bunte Mischung macht es möglich, dass die „Ignitions“ über die Hauptzielgruppe der potenziellen Unternehmerinnen und Unternehmern der Zukunft hinaus durchaus auch für die interessierte Öffentlichkeit spannend sein kann, denn sie bietet Einblicke in das Wirtschaftsleben sowie in die technischen, handwerklichen und sozialen Innovationen der Region. Interessant ist die Messe aber auch für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrende und Beratende sowie für etablierte Unternehmen.

Veranstaltet wird die Gründermesse Neckar-Alb auch diesmal wieder von den Wirtschaftsförderungen der Städte Albstadt, Bad Urach, Balingen, Metzingen, Mössingen, Münsingen, Pfullingen, Reutlingen, Rottenburg und Tübingen, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Zollernalbkreis mbH, der Industrie- und Handelskammer Reutlingen, der Handwerkskammer Reutlingen, dem Startnetz Reutlingen und der Technologieförderung Reutlingen-Tübingen GmbH.

Info Der Eintritt ist frei, es gilt die 3G-Regel. Mit der Linie 22 ist das Innovationszentrum Innoport stressfrei zu erreichen. Das ausführliche Programm und die Ausstellerübersicht gibt es unter www.gruendermesse-neckaralb.de

Datenschutz