Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Firmenportraits, Jubiläen & Ortportraits

Vielfalt im Tübinger Süden

Wohnen und Arbeiten mit Tradition und Zukunft

20.05.2019
Idyllisch: der Panoramablick vom Turm der Eberhardskirche über die Tübinger Südstadt. Archivbild: Ulrich Metz

Idyllisch: der Panoramablick vom Turm der Eberhardskirche über die Tübinger Südstadt. Archivbild: Ulrich Metz

Der Tübinger Süden heißt nicht nur aus geographischer Sicht so – die Stadtviertel, die südlich an die Tübinger Innenstadt angrenzen, haben alle ihren ganz eigenen, nahezu mediterranen Charme. Hier begegnen sich moderne, richtungweisende Architektur mit attraktiven Viertelsplätzen und viel Grün, hier finden Wohnen und Arbeiten gleichermaßen statt. Zahlreiche Menschen haben in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten neuen Wohnraum gefunden im Französischen Viertel, im Lorettoviertel, im Depot und nun auch im neu entstehenden Güterbahnhof-Areal. Die gewachsenen Strukturen der Südstadt mischen sich perfekt mit dem teilweise nahezu großstädtischen Umfeld.

Leben wie im Süden: im Französischen Viertel. Archivbild: Erich Sommer
Leben wie im Süden: im Französischen Viertel. Archivbild: Erich Sommer

Traditionell finden sich besonders in der gewachsenen Südstadt zahlreiche kleinere und größere Handwerksbetriebe und Dienstleister.

Die Einkaufsmöglichkeiten im Süden sind exzellent und Innenstadtbewohner wie Menschen auf der Durchfahrt nutzen gern das besondere Sortiment. Ob Einkauf der täglichen Dinge, Handwerkerbedarf, Kleidung, Schuhe, Autozubehör, ob Biogeschäft, Bäcker oder Lebensmittelgeschäft, Restaurants, Kneipen und Cafés – der Tübinger Süden ist lebenswert. Dazu kommen zahlreiche Kultur- und Sportangebote und die Steinlach sorgt auch im heißesten Sommer immer für fröhliche Abkühlung für jeden, der dazu Lust hat.


Gewinnspiel

Fragen lösen und Bücher gewinnen

Vielfalt im Tübinger Süden Image 1

Beantworten Sie die Gewinnfragen. Aus den Antworten ergibt sich das Lösungswort. Rufen Sie dann unsere Rätsel-Hotline unter der Nummer (0137) 8222784 an und nennen uns Ihr Lösungswort (bei Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom entstehen Ihnen Kosten von nur 50 Eurocent, eventuell abweichende Preise bei Anrufen aus den Mobilfunknetzen). Die Rätsel-Hotline ist von Samstag, 18. Mai, bis Donnerstag, 23. Mai, geschaltet. Unter allen Anrufern entscheidet wie immer das Los. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verlags Schwäbisches Tagblatt dürfen nicht mitspielen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Zu gewinnen gibt es dreimal je ein Buch aus dem Verlagssortiment des Schwäbischen Tagblatts. Ihre personenbezogen erhobenen Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Gewinnspiels verwendet, nicht an Dritte weitergegeben und sechs Wochen nach Anrufdatum automatisch gelöscht. Veranstalter ist das Schwäbische Tagblatt.

Anzeige
Datenschutz