Anzeige

Gräberschmuck im Frühjahr

Symbol der Erinnerung

Grabsteine als Ausdruck der Individualität

12.03.2021
Archivbild: pixabax

Archivbild: pixabax

Jeder von uns erlebt einmal den Verlust eines lieben Menschen. Einen Anlass, sich mit dem Unfassbaren auseinanderzusetzen, bietet der Moment der Auswahl des Grabsteines bei der Beratung durch den Steinmetz und Bildhauer. Er wird sich mit den Hinterbliebenen über das Wesen des verstorbenen Menschen unterhalten und so zusammen mit den Hinterbliebenen ein passendes und individuell gestaltetes Grabdenkmal schaffen, das gleichzeitig auch ein Stück Trauerarbeit sein kann. Ein Grabmal kann und sollte zum Ausdruck bringen, wo der Verstorbene den Schwerpunkt seines Lebens hatte. Das kann beispielsweise die Hingabe an die Familie, die Beschäftigung mit Glaubensfragen, das berufliche Engagement, die Liebe zur Natur oder zur Kunst sein.

Der Steinmetz und Bildhauer ist in der Lage, durch die Formgebung, den Text, die Schrift und die Ornamentik etwas vom Wesen des Verstorbenen sichtbar zu machen und erinnernd für die Hinterbliebenen festzuhalten.

Jedes Grabmal ist individuell gestaltet und zeigt die Vielzahl der Ausdrucksmöglichkeiten für einen Verstorbenen, an den man sich immer wieder beim Besuch seiner Grabstätte erinnern und gedanklich mitteilen möchte.
      

Datenschutz