Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Firmenportraits, Jubiläen & Ortportraits

Stadt zum Wohlfühlen

Nagold: starker Wirtschaftsstandort und „Erlebniskaufhaus“

04.04.2019
Zentraler Bestandteil des „Nagolder Frühling“ ist eine Modenschau am Sonntag. Dieses Jahr schreiten die Models erstmals anstatt über den roten Teppichs auf einem Laufsteg. Bild:Markus Gauss/City-Verein

Zentraler Bestandteil des „Nagolder Frühling“ ist eine Modenschau am Sonntag. Dieses Jahr schreiten die Models erstmals anstatt über den roten Teppichs auf einem Laufsteg. Bild:Markus Gauss/City-Verein

Wenn es um Kommunen mit Vorbildcharakter geht, wird immer wieder Nagold genannt. Die 22 000 Einwohner zählende Stadt Nagold ist ein bedeutender Wirtschaftsstandort und „Erlebniskaufhaus“.

Nagold bietet insgesamt über 10 000 Arbeitsplätze und weist eine positive Pendlerstatistik auf. Traditionelles Handwerk, moderne Dienstleistungsbetriebe sowie Global Player unterschiedlichster Branchen nutzen die idealen Rahmenbedingungen des Wirtschaftsstandortes Nagold. Das dynamische Mittelzentrum verfügt über eine diversifizierte Branchenstrukur.

Das Nagolder Stadtzentrum verzaubert mit seinen historischen Stadthäusern und großzügigen Plätzen. Attraktive Geschäfte machen den Stadtbummel zu einem besonderen Erlebnis. Kurze Wege, eine ausgezeichnete Beratung und ein vielfältiges Angebot prägen das „Erlebniskaufhaus“ Nagold. Mit der Modekette H&M, die im Spätsommer des vergangenen Jahres im Ankerzentrum eröffnete, kam ein weiterer Einkaufsmagnet nach Nagold.

Am Wochenende veranstaltet der City-Verein den „Nagolder Frühling“, der wieder unter dem Motto „Food and Fashion“ steht. „Um den Zuschauerinnen und Zuschauern der Modenschau am Sonntag einen noch besseren Blick zu bieten, zeigen die Models dieses Jahr erstmals auf einem rund 60 Zentimeter hohen Laufsteg die neueste Mode“, erklärt Citymanagerin Anna Bierig. An der Modenschau beteiligen sich 13 Händler, organisiert wird sie von Mert Coskun, Student an der LDT. Darüber hinaus sorgen über 30 Food-Trucks, darunter auch neue Caterer, für das leibliche Wohl. Der Wochenmarkt hat am Samstag übrigens bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Highlights im „Erlebniskaufhaus“ Nagold sind die Nagolder Gartenmesse mit Keramika und Bauernmarkt am 11./12. Mai sowie der Nagolder Mittsommer am 28. Juni, der wieder mit einer langen Einkaufsnacht und dem vom VfL Nagold organisierten Mittsommer-Lauf verbunden ist.

Neu ist „Nagold wird bunt“. „Bei dieser Aktion beteiligen sich rund 25 Händler, Dienstleister, Gastronomen und die Stadt“, erläutert die Citymanagerin. „Sie bieten vor ihren Standorten bunte Tische und Stühle, auf denen die Kundinnen und Kunden zwischen dem Einkaufsbummel kostenlos Platz nehmen und ausruhen dürfen.“

Apropos Gastronomie: In Zusammenarbeit mit dem City-Verein verbannen knapp 20 Nagolder Lokale aus Umwelt- und Gesundheitsgründen Plastikhalme und ersetzen sie durch Glashalme.

Anzeige
Datenschutz