Anzeige

Bauen, Wohnen & Garten

Sehr guter Werterhalt

Professionelle Haus- und Grundstücksverwalter als zuverlässige Partner

03.02.2020

Die Aufgaben und der Verantwortungsbereich von Verwaltern sind komplexer, als sie im Allgemeinen wahrgenommen werden. Sie gehen weit über die Aufstellung der Betriebskostenabrechnung und die Koordination von Reparaturen hinaus. Verwalter müssen vorausschauend agieren, und sie benötigen juristisches Grundverständnis, um fortwährend neue Rechtsprechungen und Verordnungen im Einklang mit Mietern und Eigentümern umzusetzen. Darüber hinaus verfügen kompetente Verwalter über kaufmännisches und bautechnisches Fachwissen.
    

Großes Einsparpotenzial

Dass professionelle Hausverwaltungen helfen, Geld zu sparen, ist vielen Eigentümern gar nicht bewusst: Wenn der Verwalter kontinuierlich verschiedene Angebote vergleicht, besteht ein großes Einsparpotenzial zum Beispiel bei Müll, Heizung und Wartung der Immobilie. Moderne Hausverwaltungen verfügen über große Datenbanken, die ihnen in diesen Bereichen Vergleichs-Checks ermöglichen und die Einsparpotenziale aufzeigen.
    

Sehr guter Werterhalt Image 2

Auch die ordnungsgemäße Instandhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums zählen zu den Kernaufgaben des Verwalters. Weitere typische Aufgaben sind die Einberufung und Leitung der Eigentümerversammlung, die Erstellung des Wirtschaftsplans und der jährlichen Abrechnung, die Verwaltung des Gemeinschaftsgeldes, die Organisation der Hausordnung und eines ausreichenden Versicherungsschutzes. Auch bei Streitigkeiten unter den Eigentümern ist häufig der Hausverwalter gefragt. Eine professionelle Hausverwaltung bedeutet auch Sicherung und Schutz des eigenen Kapitals. Aber nur qualifizierte Immobilienverwalter können Eigentum auf Dauer fachgerecht betreuen. Sie sind zum Beispiel gekennzeichnet durch die Mitgliedschaft in einem Landesverband für Immobilienverwalter oder durch regelmäßige Aus- und Weiterbildungen. Außerdem sollten Immobilienverwalter eine Vermögens- und Vertrauensschadenshaftpflichtversicherung sowie eine Berufs-beziehungsweise Betriebshaftpflichtversicherung vorweisen.

Facility Management

Vor allem bei Gewerbeimmobilien, ist eine weitere Form der Gebäudeverwaltung relevant: das Facility Management. Dieses umfasst alle Bereiche der Immobilienverwaltung, von der Betrachtung, Analyse und Optimierung aller kostenrelevanten Vorgänge rund um ein Gebäude über die Betriebsbereitschaft von technischen Einrichtungen – beispielsweise die Bereitstellung und den Betrieb von Kommunikationstechnik – bis hin zur Anlage und Pflege von Außenanlagen und Dienstleistungen wie Catering oder Umzugsplanung. Man spricht auch von ganzheitlichem Management rund um das Gebäude. Die genauen Pflichten und Aufgaben des Verwalters hängen allerdings vom konkreten Verwaltervertrag ab.
  

Datenschutz