Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Reisen & Freizeit

Sachkundig und charmant

Reiseleiter machen aus der Busreise ein emotionales Erlebnis

05.08.2019
Reiseleiterinnen wie Bettina Kruck-Hampo vermitteln ihren Reisegruppen nicht nur Daten und Fakten. Sie reichern ihre Informationen über die Reiseziele auch mit unterhaltsamen Anekdoten an. Bild: gbk-Gütegemeinschaft Buskomfort e.V.

Reiseleiterinnen wie Bettina Kruck-Hampo vermitteln ihren Reisegruppen nicht nur Daten und Fakten. Sie reichern ihre Informationen über die Reiseziele auch mit unterhaltsamen Anekdoten an. Bild: gbk-Gütegemeinschaft Buskomfort e.V.

Gute Reiseleiter sind wandelnde Lexika, die zahlreiche Sprachen beherrschen und mehr wissen als das Internet. Ihr Kapital ist ihr reicher Schatz an Anekdoten, mit dem sie Museums- und Stadtbesichtigungen als unterhaltsames Event gestalten. Sie sind die Charmeoffensive der Bustouristik und machen aus dem Katalog-Programm ein emotionales Erlebnis.

Auf der längsten Rolltreppe Europas fährt Bettina Kruck-Hampo mit einer Gruppe Bustouristen auf die Plaza der Elbphilharmonie. Auf einer Höhe von 37 Metern genießen die Reiseleiterin und ihre Gäste den Rundumblick auf Hamburg und seinen Hafen. Weil der Wind hier oben recht kräftig bläst, halten einige der reiselustigen Senioren ihre Kopfbedeckung fest. Kruck-Hampo zeigt in Richtung Norden, während sie Freunden der Kunstgeschichte einen Besuch in der Barockkirche St. Michaelis empfiehlt. Als Gastrotipp verweist sie auf das Portugiesenviertel, wo man nicht nur gut Fisch essen kann. „Im Park „Planten un Blomen“ sollten sie die farbigen Wasserlichtkonzerte genießen, die im Sommer jeden Abend um 21 Uhr beginnen“, rät die Reiseleiterin, die mit ihren Busgruppen in ganz Europa unterwegs ist. „Am besten nehmen Sie eine Picknickdecke und eine Flasche Wein mit.“


Improvisationskünstler als Führungskräfte

Kompetente Reiseleiter beantworten alle Fragen zur Baugeschichte der Sagrada Familia, können die Namen sämtlicher Kinder aufzählen, die Ludwig XIV. mit seinen Mätressen gezeugt hat und erläutern am Beispiel eines Gemäldes von Claude Monet, mit welchen Pinselstrichen sich der frühe Post-Realismus vom späten Prä-Klassizismus abhebt. „Als zentrale Ansprechpartner für die Gäste sind Reiseleiter aber nicht nur wandelnde Lexika“, stellt Hermann Meyering fest. „Sie sind auch Organisationstalent und Improvisationskünstler in Personalunion und brauchen deshalb neben fundierten Kenntnissen über Destinationen sowie Architektur und Geschichte auch viel psychologisches Fingerspritzengefühl“, beobachtet der Vorsitzende der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk). „Reiseleiter sind Führungskräfte im eigentlichen Wortsinn, denn sie steuern die soziale Dynamik von Reisegruppen.“ Dabei werden sie immer häufiger von modernen Audiosystemen unterstützt. Diese schonen die Stimme der Reiseleiter und sorgen dafür, dass ihre Informationen und Anekdoten von der Reisegruppe gut gehört werden können.

Von der Reiseleitung hängt nicht nur der Ruf eines Busunternehmers, sondern auch das Image der gesamten Branche ab. „Ob aus Neukunden schließlich Stammkunden werden, hat vor allem auch etwas damit zu tun, wie die Gäste den Reiseleiter wahrnehmen“, erklärt Meyering. „Ein Blick in die Bewertungsportale für Busreisen in den sozialen Netzwerken zeigt, wie eng die Kunden ihre Zufriedenheit mit einer Reise mit der Frage verknüpfen, ob der Reiseleiter kompetent, freundlich und sympathisch ist.“
 


Spontan in den Urlaub

Last Minute: heute buchen – morgen reisen

Haben Sie für Ihren Urlaub noch nichts geplant? Verspüren Sie Sehnsucht nach Sonne und Strand? Zieht es Sie in die Berge oder planen Sie eine Städtetour? Wenn Sie sich ein, zwei Wochen frei nehmen können: dann nichts wie ab in den Last-Minute-Urlaub! Schnell und oft auch preiswert in den Urlaub zu kommen ist eine immer beliebtere Alternative für all diejenigen, die sich nicht schon Monate im voraus auf ein Urlaubsziel festlegen können oder wollen. Ob mit dem Flugzeug oder dem Bus, Badeferien oder Städtetripps – das Angebot an Last-Minute-Reisen ist vielseitig, und wer ein kleines bisschen Flexibilität mitbringt, hat gute Chancen auf erholsame Ferientage.

Datenschutz