Anzeige

Mössingen Einkaufen, Rosen, Kunst

Rosige Aussichten

Wieder da: Der Mössinger Rosenmarkt & Kunstgalerie findet am kommenden Sonntag, 19. Juni, von 11-18 Uhr statt.

16.06.2022

Groß ist die Freude beim Kulturteam sowie den Ausstellerinnen und Ausstellern, dass nach zweijähriger Zwangspause der Mössinger Rosenmarkt & Kunstgalerie wieder stattfinden kann. „Wir freuen uns sehr, dass der Markt wieder möglich ist“, sagt Kulturreferentin Silvia Maier. Gut 130 Firmen, Vereine und Privatpersonen nehmen dieses Jahr am Markt teil. Das sind etwas weniger als in den Vorjahren. „Wir haben von vornherein gesagt, dass wir die Standzahl etwas reduzieren wollen, um das Marktgelände lockerer gestalten zu können“, erklärt Maier. In den Vorjahren herrschte zum Teil dichtes Gedränge auf dem Markt, was man so kurz nach dem Wegfall der Corona-Maßnahmen gerne vermeiden will. Daher hat das Kulturteam zwischen den Ständen etwas mehr Abstand eingeplant. Der bunten Vielfalt des Marktes tut dies allerdings keinen Abbruch. Das Sortiment ist breit gefächert wie immer und reicht von verschiedenen historischen und modernen Rosensorten über Begleitpflanzen bis zur Gartendeko. Beim Thema Kunst wird ebenfalls wieder eine vielseitige Mischung geboten, die Bilder, Fotografien, Schmuck, ausgefallene Bekleidung, dekorative Keramik, Skulpturen und anderes mehr umfasst.

Das Marktgelände liegt wie in den Vorjahren in der Breitestraße und auf den angrenzenden Rasenflächen vor der Gottlieb-Rühle-Schule. Rosen und andere Pflanzen wechseln sich wie gehabt mit den künstlerischen Ständen ab und sorgen für viel Abwechslung beim Flanieren. Für ein leckeres Bewirtungsangebot sorgen örtliche Vereine. Wie bisher ist der Eintritt frei. Von 11 bis 18 Uhr können die Besucherinnen Und Besucher nach Belieben auf den großzügigen Rasenflächen und unter schattigen Platanen über den Markt bummeln, in dem bunten Angebot stöbern und sich informieren oder beraten lassen. Erfahrungsgemäß ist der Andrang auf dem Mössinger Rosenmarkt & Kunstgalerie zwischen 11 bis 14 Uhr besonders groß. Die Stände sind aber alle gut mit Ware versehen. Die Auslagen werden immer nachgefüllt und bieten auch nachmittags eine große Auswahl. Wer sich mit mehr Ruhe umschauen will oder Beratung sucht, dem sei der Nachmittag empfohlen.

Highlights auf dem Marktgelände

An mehreren Ständen gibt es interessante Vorführungen: Beispielsweise kann man beim Anfertigen von Schmuck, dem Falten von Origami-Papierschachteln, beim Binden von Rosenherzen, beim Flechten von Körben oder beim Spinnen am Spinnrad und anderem zuschauen. Die Firma Schlotterbeck lädt außerdem um 15 Uhr an ihrem Stand bei der Gottlieb-Rühle-Schule zu einem kurzen Vortrag mit dem Titel „Rosenliebe“ ein.

Für Kinder

Speziell für Kinder bieten die Aquarien- und Terrarienfreunde Mössingen ein Angelspiel, die LG Steinlach-Zollern hat „bewegte Rosen-Mitmachangebote“ im Programm und bei der Firma Emhart können die jungen Besucher an der historischen Seildrehmaschine ihr eigenes Seil herstellen. Außerdem befindet sich direkt neben den Rasenflächen bei der Gottlieb-Rühle-Schule ein schöner Spielplatz, der mit verschiedenen Spielgeräten bei den jungen Gästen immer gut ankommt.

Service

Für alle Marktbesucherinnen und -besucher, die schon zu Anfang ihres Besuchs (sperrige) Waren eingekauft haben, gibt es die Möglichkeit, die Einkäufe kostenlos an der Kunst- und Pflanzengarderobe (im Marktbüro im Erdgeschoss der Gottlieb-Rühle-Schule) zu deponieren. Dann kann man danach ganz entspannt und unbelastet weiterbummeln. Die „Garderobe“ hat bis 19 Uhr zur Abholung geöffnet. Einen kostenlosen Buspendelverkehr in die Nachbargemeinden wird es dieses Jahr nicht geben. Die Stadtverwaltung bittet, die Zugverbindungen zu nutzen, die auch sonntags im Stundentakt von den kleineren Gemeinden aus nach Mössingen bestehen; von Tübingen und Hechingen aus sind in der Regel sogar halbstündliche Zugverbindungen vorhanden. Vom Mössinger Bahnhof sind es nur etwa fünf Gehminuten bis zum Marktgelände. Für Besucher, die mit dem Auto kommen, werden mehrere Parkplätze ausgeschildert, von denen aus das Marktgelände in wenigen Gehminuten erreicht werden kann. 

Info

Einen Übersichtsplan mit Empfehlungen für die Anfahrt und über die gesperrten Straßen gibt es auf der städtischen Homepage unter www.moessingen.de/rosenmarkt. Hier finden sich auch weitere Veranstaltungen, die abseits des Markttreibens stattfinden.
 

Datenschutz