Anzeige

Neubau, Umbau & Sanierung

Offizielle Einweihung

Das Bechtle IT-Systemhaus feiert heute den Bezug seines neuen Domizils im Industriegebiet „Ergenzingen-Ost“

11.07.2022
Das Bechtle IT-Systemhaus Rottenburg ist innerhalb Ergenzingens umgezogen, was heute groß gefeiert wird.

Das Bechtle IT-Systemhaus Rottenburg ist innerhalb Ergenzingens umgezogen, was heute groß gefeiert wird.

Das Bechtle IT-Systemhaus Rottenburg ist innerhalb Ergenzingens von der Carl-Zeiss-Straße in die Peter-Schaufler-Straße 6 umgezogen. Am heutigen Freitag, 8. Juli, zeigen Geschäftsführer Florian Kronenbitter und sein Team den geladenen Gästen , dass sie nicht nur IT können, sondern auch feiern können. 
      


Planung und Bauleitung Bernd Marquardt Freier Architekt

Das Tochterunternehmen der Bechtle AG beschäftigt in Ergenzingen knapp 80 Mitarbeitende. „Unser Ziel ist es, unsere Kompetenz für die Region einzusetzen, um die Unternehmen in unserer Heimat in allen Belangen der IT und der digitalen Transformation zu unterstützen“, erklärt Florian Kronenbitter, der das IT-Systemhaus in Rottenburg-Ergenzingen seit Anfang des Jahres als Geschäftsführer leitet.

„Von modernen Arbeitsplatzkonzepten, Rechenzentrum, Cloud- und Softwarelösungen bis hin zum wichtigen Thema IT-Sicherheit bieten wir eine in Breite und Tiefe einzigartige Expertise“, versichert Kronenbitter, der selbst aus der Region stammt.

Er hat IT von der Pike auf gelernt. Seine Lehre als Fachinformatiker absolvierte Florian Kronenbitter beim Maschinenbauer Homag in Schopfloch. Bei diesem arbeitete er insgesamt 15 Jahre, bevor er als IT-Leiter zur Porsche-Tochter MHP Management- und IT-Beratung wechselte. Berufsbegleitend studierte er bei anerkannten Universitäten im In- und Ausland und sicherte sich damit zwei Bachelor-Abschlüsse sowie einen MBA. Privat lebt er mit seiner Familie im Waldachtal.

Die Bechtle Gruppe ist mit rund 13 000 Mitarbeitenden einer der größten IT-Dienstleister in Europa.

Großen Wert legt Bechtle auf die Ausbildung. Im IT-Systemhaus Rottenburg werden Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker sowie Systemkaufleute ausgebildet. Zudem bietet das IT-Systemhaus ein Studium an der Dualen Hochschule in den Fachgebieten Wirtschaftsinformatik und IT-Security an.

Das IT-Systemhaus Rottenburg will am Standort in Ergenzingen weiter wachsen. In den neuen Räumlichkeiten sollen sich die Mitarbeitenden wohlfühlen. Bereits der Empfangsbereich ist großzügig gestaltet. Im Erdgeschoss befinden sich mehrere Meetingräume, das Lager sowie die Cafeteria mit Terrasse. Im ersten Obergeschoss sind Verwaltung und Vertrieb untergebracht, im zweiten Obergeschoss haben die Technikerinnen und Techniker ihre Bereiche. Zudem laden in beiden Obergeschossen Café-Nischen zu Pausen ein.

Der Neubau entstand binnen eines Jahres. „Dafür gebührt allen am Bau beteiligten Handwerkern mein Dank“, lobt Kronenbitter. Baubeginn war am 19. April 2021. Beim Bau achteten die Verantwortlichen auf Nachhaltigkeit. Mit einer Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach kann der eigene Strombedarf größtenteils gedeckt werden. Auf dem Parkplatz können die Mitarbeitenden und Besucherinnen und Besucher ihre E-Autos laden. 
      

Datenschutz