Anzeige

Neubau, Umbau & Sanierung

Mit Leidenschaft im Traumberuf

Hartmut Schölkopf hat die Tübinger Physiotherapiepraxis Rehaplus übernommen.

11.01.2021
Hartmut Schölkopf hat die Leitung von Rehaplus Tübingen übernommen. Nach der Umgestaltung ist ein großer Trainingsraum entstanden, der mit neuen Geräten ausgestattet ist. Hier können die Patienten unter professioneller Aufsicht trainieren, über den Touchscreen werden die Trainingsparameter gespeichert und angepasst.

Hartmut Schölkopf hat die Leitung von Rehaplus Tübingen übernommen. Nach der Umgestaltung ist ein großer Trainingsraum entstanden, der mit neuen Geräten ausgestattet ist. Hier können die Patienten unter professioneller Aufsicht trainieren, über den Touchscreen werden die Trainingsparameter gespeichert und angepasst.

Seit Jahresbeginn ist die Physiotherapiepraxis Rehaplus mit Sitz im Tübinger Gewerbegebiet Au Ost in neuen Händen. Der bisherige Leiter Klaus-Dieter Schmid hat den Stab zum Jahresbeginn an seinen langjährigen Kollegen Hartmut Schölkopf übergeben.

Die Nachfolge stand schon seit der Gründung von Rehaplus Tübingen im Jahr 2003 fest. „Physiotherapie war schon immer mein Traumberuf“, sagt Hartmut Schölkopf. Mit dem Schritt in die Selbständigkeit kann er nun sein Herzblut in die Weiterführung und Weiterentwicklung von Rehaplus stecken.
   

Schölkopf verfügt über umfangreiches Fachwissen und langjährige Erfahrung. Er ist Sport- und Gymnastiklehrer, Physiotherapeut, und hat diverse Zusatzausbildungen absolviert – beispielsweise beim Deutschen Olympischen Sportbund. Seit 2009 betreut er die Kunstturnnationalmannschaft der Frauen und hat diese bei einigen Welt- und Europameisterschaften wie auch 2016 bei Olympia begleitet.

Vor zwei Jahren hat Schölkopf zudem die Zusatzqualifikation „sektoraler Heilpraktiker Physiotherapie“ absolviert. Damit ist er befugt, auch ohne ärztliche Verordnung Beschwerden von Patienten zu diagnostizieren und zu behandeln. Allerdings übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen diese Leistungen nicht.
  

Das Behandlungsspektrum von Rehaplus umfasst neben den klassischen Physiotherapiemaßnahmen auch betreutes Gerätetraining und Kieferbehandlungen. Die Patienten können sich weiterhin auf das bewährte Team verlassen: Hartmut Schölkopf hat beide Physiotherapeuten und die Rezeptionskräfte übernommen. Über weitere Verstärkung würde der Chef sich sehr freuen: „Wir sind händeringend auf der Suche nach einer weiteren Physiotherapeutin oder einem Physiotherapeuten.“

Der Neustart hat – neben einem neuen Farbkonzept – auch räumliche Veränderungen mit sich gebracht. Unter dem Motto „die Therapie effektiver gestalten“ wurden einige Wände versetzt, um die Räumlichkeiten zu optimieren. Nun gibt es neben sechs Behandlungskabinen für Einzelbehandlung und manuelle Therapie auch einen Gymnastikraum sowie einen großen Trainingsraum, der mit neuesten Geräten ausgestattet ist: Beinpresse, Bauch- und Rückentrainer, Abduktionsgerät, Klimmzugstangen, Laufband und Fahrradergometer. Über einen Touchscreen werden alle Trainingsparameter gespeichert und die Trainingsgeschwindigkeit vorgegeben. So ist ein effizientes und individuelles Training gewährleistet – immer überwacht durch einen Trainer, der die Parameter individuell anpasst.

Am kommenden Montag, 11. Januar, öffnet das neue Rehaplus. Am Standort direkt neben dem Gesundheitszentrum Mapet gibt es Parkmöglichkeiten vor dem Haus. Die Praxis ist barrierefrei erreichbar. Die Patienten können sich darauf verlassen, dass alle Corona-Hygienemaßnahmen streng eingehalten werden. Die Kabinen werden nach jeder Behandlung desinfiziert und belüftet. Die Terminvergabe erfolgt über Telefon. Hartmut Schölkopf und sein Team freuen sich auf den Neustart: „Wir hoffen, dass unsere Patienten das Engagement schätzen, das wir an den Tag legen.“
   

Datenschutz