Anzeige

Beruf & Bildung

Experten rund ums Auto

Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker: ein vielseitiges Aufgabengebiet wartet

Experten rund ums Auto

Foto: ProMotor/T.Volz

Als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker ist man der Experte rund um die Karosserieinstandsetzung und Aufbauten von Fahrzeugen, wobei man sich entscheiden kann: Entweder man kümmert sich um die Beseitigung von Schäden an Karosserie und Fahrwerk, kontrolliert mit Prüf- und Messtechniken die Funktionsfähigkeit der Fahrzeuge oder ist für Um-, Aufbauten und Zusatzausstattungen zuständig. Darüber hinaus kennt man sich mit Technik aus – egal ob Hybrid oder Elektro, Caravan- und Reisemobiltechnik.

Typische Aufgaben

Als Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikerin oder -mechaniker behebt man je nach Fachrichtung Schäden und Störungen an der Karosserie oder am Fahrwerk von Autos oder stellt von sich selbst geplante und konstruierte Bauteile her, montiert und wartet sie.

Reparieren: Ob kleiner Kratzer im Lack oder sichtbare Delle, Fehler in der Elektronik oder Störungen im Antriebssystem – man ermittelt den Schadensumfang, repariert Schäden, zum Beispiel an Aluminium, Kunststoffen, Stahl, Carbon und Glas, lackiert die Karosserie und überprüft mit modernen computergestützten Messgeräten die technische Funktionalität der Fahrzeuge.

Auf- und Umbauen: Mit handwerklichem und technischem Können und computergestützten Designprogrammen restauriert man Oldtimer, fertigt Wohnaufbauten für Caravans, kann aber auch einen Transporter zu einem Tiefkühlwagen umbauen, kennt sich mit den verschiedenen Werkstoffen aus, baut Zubehör ein oder fertigt individuelle Fahrzeuge. Auch der Neubau von Anhängern gehört dazu.

Außerdem hat man die Wahl aus drei Fachrichtungen: So kann man sich entweder spezialisieren auf Karosserieinstandhaltungstechnik, Karosserie- und Fahrzeugbautechnik oder auf Caravan- und Reisemobiltechnik.

Hilfreiche Eigenschaften

Als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker oder -mechanikerin sollte man technisches Verständnis und handwerkliches Geschick mitbringen. Neben sorgfältigem Arbeiten sollte man außerdem natürlich ein Faible für Automobile haben.

Die Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung als Karosserie- und Fahrzeugbaumechanikerin oder -mechaniker bereitet einen auf die Herausforderungen des späteren Berufslebens vor – und beinhaltet folgende Themen:

• Bedienen von Fahrzeugen und Systemen
• Außerbetriebnehmen und Inbetriebnehmen von fahrzeugtechnischen Systemen
• Messen und Prüfen an Systemen
• Durchführen von Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten
• Demontieren, Reparieren und Montieren von Bauteilen, Baugruppen und Systemen
• Diagnostizieren von Fehlern und Störungen an Fahrzeugen und Systemen
• Instandsetzen von Fahrzeugen und Fügen von Fahrzeugteilen
• Ausrüsten mit Zubehör und Zusatzeinrichtungen
• Anfertigen von Karosserie- und Fahrzeugbauteilen
• Prüfen, Pflegen und Schützen von Oberflächen
• Kontrollieren und Übergeben von Fahrzeugen
• Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeitsrecht
• Sicherheit und Gesundheitsschutz
• Umweltschutz und Nachhaltigkeit
• Digitalisierte Arbeitswelt

zuletzt aktualisiert: 05.07.2024