Anzeige

Firmenportraits, Jubiläen & Ortportraits

Intakte Gemeinschaft

Unterjesingens Ortsvorsteher Michael Rak berichtet Spannendes über seine Gemeinde.

21.09.2021
Bilder: Gemeinde Unterjesingen

Bilder: Gemeinde Unterjesingen

Eigentlich erleben wir in Unterjesingen gerade so richtig spannende Zeiten“, so Ortsvorsteher Michael Rak auf die Frage, was es denn Neues gibt in Unterjesingen. „Am Montag haben wir das neue Ratsbrückle freigegeben, das einen schnellen Zugang zum Ammertal und zurück über die Ammer ermöglicht. In der Grundschule wird die neue Schulleiterin eingesetzt. Anfang nächster Woche wird die neu umzäunte Spielwiese am Kinderhaus Mönchhütte mit demOberbürgermeister freigegeben und in wenigen Tagen der neue Bürgertreff Unterjesingen im neu gestalteten Bürgerstüble.

Der rührige Bürgerverein hat das Bürgerauto jetzt im Echtbetrieb, die neue gemeinnützige Wohnbaugenossenschaft plant den Neubau auf der Mauer und wirbt um viele weitere Unterstützer als Genossen und auch als Wohnungsinteressierte. Viele Vollversammlungen der 23 Unterjesinger Vereine sollen jetzt ganz rasch nachgeholt werden, Besenwirtschaften machen wieder auf. Damit zum Wein im größten Weinanbaugebiet des Landkreises: Wir wurden ausgezeichnet als Weinort im Weinsüden.

Die Weinlese hat begonnen. Vielleicht wird es etwas schwieriger, das sehr hohe Qualitätsniveau der letzten Jahre zu halten. Es sieht ganz gut aus. Daneben diskutiert halb Unterjesingen über die Bauarbeiten zur Ammertalbahn mit dem demnächst wieder nutzbaren Bahnübergang Sandäcker und über Auswirkungen des Ausbaus der Regionalstadtbahn mit Innenstadtstrecke.“


Einzig beim Wohnungsbau, so Rak weiter, sei es etwas „mau“. Die Planungen zum Jesinger Loch stagnieren. Zu den Folgen von Corona könne man noch nichts Belastbares berichten. „Insgesamt hat es allerdings viele Unterjesinger in den letzten 18 Monaten schwer erwischt, jedenfalls gesundheitlich. Wir bleiben aber alle hoffnungsvoll und optimistisch – bei allen Projekten und allen Problemen, wie beispielsweise dem übermächtigen Durchgangsverkehr“ so Rak weiter. „Wir leben in einer herrlichen Landschaft, in einem herrlichen Wohnumfeld, in einer intakten Gemeinschaft. Das ist sehr wertvoll. Das ist echte Lebensqualität.“
  

Datenschutz