Anzeige

Reisen & Freizeit

Endlich wieder reisen

Die Bustouristik startet mit attraktiven und sicheren Reiseprogrammen neu durch.

14.06.2021

Eine gute Nachricht für alle, die endlich wieder einen Kurzurlaub, einen mehrtägigen Wanderausflug oder einen Städtetrip machen wollen: Busreisen in Baden-Württemberg sind wieder zulässig, ebenso touristische Übernachtungen. Einige Auflagen gibt es aber: Start und Ziel müssen sich in einem Stadt- beziehungsweise Landkreis befinden, in denen nicht die Regeln der Bundesnotbremse gelten – also die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderliegenden Tagen unter 100 liegt. Der Bus darf nur zu maximal 50 Prozent ausgelastet sein, Maßstab ist die regulär zulässige Fahrgastzahl des Busses. Die Fahrgäste müssen entweder ein negatives Testergebnis oder einen Impf-/Genesenennachweis vorlegen. Außerdem besteht Maskenpflicht, und die aktuellen Hygieneauflagen müssen eingehalten werden. Die Kontaktdaten der Kundinnen und Kunden werden dokumentiert.

Die Bustouristik ist auf den Neustart gut vorbereitet. Wer endlich Urlaub von der Corona-Pandemie machen will, findet auf den Webseiten der Busreiseveranstalter attraktive Programme mit kulanten Zahlungs- und Stornobedingungen.

Ob ein zweiwöchiger Badeurlaub in Istrien oder eine zwölftägige Entdeckungsreise zu den tosenden Wasserfällen und unberührten Fjorden Norwegens: Die aktuellen Angebote der Busreiseveranstalter decken ein breites Spektrum an touristischen Zielen in ganz Europa ab. Neben Destinationen in Österreich und Italien liegt ein deutlicher Schwerpunkt auf Regionen in Deutschland, die zum Wandern an der frischen Luft einladen.

„Unsere Branche ist flexibel und mit einer Vielzahl unterschiedlicher Reiseziele aus allen Himmelsrichtungen breit aufgestellt und kann deshalb schnell auf neue Reisewarnungen für bestimmte Destinationen reagieren“, betont Hermann Meyering, Vorsitzender der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk). „Falls angebotene Reisen wegen Corona storniert werden müssen oder die Kunden aufgrund steigender Infektionszahlen in bestimmen Regionen ihre Pläne ändern wollen, kann problemlos umgebucht werden“, so Meyering. Außerdem hat er beobachtet, dass „die Busunternehmer den Lockdown nicht nur genutzt haben, um viele attraktive Reisen vorzubereiten, sie haben auch die Qualität ihrer Fahrzeuge verbessert, indem sie die Anzahl der Sitzplätze reduziert und die Lüftungsanlage mit hochwertigen Filtern nachgerüstet haben.“ Und sie haben zusammen mit ihren Branchenverbänden ein umfassendes Hygienekonzept entwickelt, das neben der gründlichen Reinigung und Desinfektion der Fahrzeuge auch auf Regeln für den geordneten Ein- und Ausstieg der Fahrgäste zielt.

Schweizer Reisen • Waldachtal

Reisen sind wieder möglich! Das Touristikunternehmen Schweizer Reisen hat seine Busreisen überarbeitet und an die neuen Gegebenheiten angepasst. Mit einem sicheren Hygienekonzept, überschaubaren Gruppengrößen und höchstem Sicherheitsstandard freut sich Schweizer Reisen darauf, seinen Gästen wieder unbeschwerte Reisefreuden zu ermöglichen. Für alle Fragen und Buchungswünsche sind Familie Schweizer und alle Mitarbeiter für Sie da. Die Reisebüros des Unternehmens sind an allen Standorten wieder geöffnet. Die Öffnungszeiten werden angepasst, sobald sich die Situation ändert – sie sind zu erfahren unter www.schweizer-reisen.de/reisebuero-welt/oeffnungszeiten.

Rose’s Extratouren • Dornhan

„Nach einer langen Zeit voller Einschränkungen hoffen wir alle wieder auf Reisefreiheit und Geselligkeit“, sagt Rose Birk, Geschäftsführerin von Rose‘s Extratouren in Dornhan. Etwas Geduld wird noch nötig sein wird, da wir im Bus-Reisebetrieb noch erhebliche Vorschriften und Einschränkungen haben.“ Aufgrund der immer noch nicht ganz sicheren Lage und den weiter andauernden Abstandsregeln, Test- und Maskenpflichten möchte Rose Birk noch etwas abwarten und mit der ersten Tagesfahrt im Juli und weiteren Reisen ab August vor allem mit Zielen in Deutschland, Österreich und Oberitalien, langsam wieder an den Start gehen. Aus diesem Grund wurde auch die Herausgabe des Reisekatalogs, der ab Juli 2021 gültig ist, nochmals verschoben. Viele Reisen aus 2020 sind nach wie vor für die zweite Jahreshälfte 2021 terminiert. Diese sind auf den Internetseiten von Rose’s Extratouren aufgeführt. Auf Anfrage wird auch gerne eine Übersicht aller in 2021 vorgesehenen Reisen und die jeweiligen Programme mit namentlich genannten Hotels in loser Blattform zugesandt. Für alle Reisen kann man sich bereits anmelden oder unverbindlich vormerken lassen. Die Durchführung aller Reisen erfolgt nach den jeweils zum Reisezeitpunkt gültigen Sicherheitsvorschriften. „In der Hoffnung, dass wir bald wieder zusammen reisen können, grüße ich auf diesem Weg alle Gäste und Freunde mit ‚geduldig und gsond bleiba‘“, ist Rose Birk zuversichtlich.

 
 

Ulmer Reisen Rottenburg

Die Gesundheit der Reisegäste hat bei Ulmer Reisen höchste Priorität. Das Reiseunternehmen hat ein sicheres Hygienekonzept für seine Reisen ausgearbeitet. Die in den Bussen verbauten Lüftungs- und Klimatisierungssysteme erfüllen höchste technologische Standards. Eine ständige Wartung und Überprüfung der Klimaanlagen mit Austausch der Filter ist selbstverständlich. Da Ulmer seine Reisen in Eigenregie durchführt, werden auch ausschließlich Ulmer-Busse eingesetzt.

Endlich wieder reisen Image 2

Hartmann Reisen • Rottenburg

„Wir dürfen wieder reisen!“ Für Hartmann Reisen ist das die beste Nachricht seit langem. Selbstverständlich können sich die Kunden sicher sein, dass sie mit Hartmann Reisen sorgenfrei reisen können. Das bewährte Hygienekonzept vom Vorjahr wird im weiterentwickelten Rahmen weiter umgesetzt. Selbstverständlich wurden wo immer möglich antivirale Filter nachgerüstet, modernste Klimaanlagen sorgen für Frischluft. „Mit Freunden unterwegs zu sein“ heißt nicht, auf Abstand verzichten zu müssen, so fährt Hartmann Reisen momentan mit halber Belegung.

Endlich wieder reisen Image 3

Heideker Reisen • Münsingen

Heideker Reisen freut sich darauf, endlich wieder Gäste an Bord begrüßen zu dürfen. Unbeschwertes Reisen in den Bussen ermöglichen die leistungsstarken Klimatisierungssysteme, die über Be- und Entlüftungskanäle für einen hohen Luftdurchsatz sorgen und im Zusammenspiel mit geschlossenen Türen und Fenstern ihre maximale Effizienz entfalten. Die temperierte Luft mit hohem Frischluftanteil wird von oben in den Fahrgastraum eingeblasen und im Fußraum wieder abgeführt. In dieser vertikalen Luftbewegung werden gewaltige Luftmassen befördert. Somit wird die gesamte Luft im Innenraum eines Reisebusses permanent ausgetauscht. Dazu kommt, dass sich in einem Reisebus eine überschaubare Anzahl von Personen auf einem vergleichsweise großen Raum verteilt.

Datenschutz