Anzeige

Firmenportraits, Jubiläen & Ortportraits

Eine echte Dorfgaststätte

Seit zehn Jahren bewirten Daniel und Anja Markert ihre Gäste im Derendinger „Hirsch“.

26.04.2021
Nach der Renovierung hat das Gasthaus seinen gemütlichen Charme behalten: Im Derendinger „Hirsch“ kann man hervorragend schwäbisch essen.

Nach der Renovierung hat das Gasthaus seinen gemütlichen Charme behalten: Im Derendinger „Hirsch“ kann man hervorragend schwäbisch essen.

Der „Hirsch“ in Derendingen ist ein Gasthaus, in dem sich einfach jeder wohlfühlt. Hier sitzen die Älteren bei den Jungen, man spielt Karten, trifft sich zum Stammtisch und zum Essen, Kinder fühlen sich mit ihren Eltern ebenso willkommen wie Singles und Paare. Hier wird gefeiert, was das Leben an Feiermöglichkeiten bietet. Die Derendinger haben hier „ihr“ Dorfgasthaus gefunden und Daniel Markert und seine Frau Anja sind sein Zentrum.

Vor zehn Jahren übernahmen die beiden den „Hirsch“ und machten daraus, was es nicht mehr so oft gibt. „Mein Mann kennt die Vorlieben seiner Stammgäste“, erzählt Anja Markert lachend. „Wer regelmäßig kommt, findet sein Lieblingsgetränk oft schon am Stammplatz, bevor er Platz genommen hat.“

Im vergangenen Sommer gönnte der Eigentümer der Gaststätte eine gelungene und sanfte Renovierung, Markerts bekamen dabei die Möglichkeit, weitgehend Einfluss zu nehmen. Der Charakter des Lokals blieb dabei erhalten und doch wurde alles frischer und moderner. Die beteiligten Unternehmen, allesamt aus der Region, haben hier ganze Arbeit geleistet und auch die Wirtsleute fühlen sich rundum wohl.
  

Die Zugewandtheit des sympathischen Wirts ist das eine, die gute, schwäbische Karte das andere Zugpferd, das viele Gäste magisch anzieht. „Wir machen selber, was nur möglich ist“, betont Daniel Markert, „von der Soße über die Brühe bis hin zu Spätzle und Salatdressing.“

Die Küche ist dabei nicht nur schwäbisch, die Produkte kommen alle aus der Region und sie werden jeweils frisch verarbeitet. Schwäbische Klassiker wie Rinderroulade, Linsen oder Kässpätzle – hausgemacht aus reinem Dinkelmehl – stehen auf der Karte, dazu Klassiker wie paniertes Schnitzel. Für Veganer gibt es aktuell eine Bulgurgemüsepfanne und für den kleinen schwäbischen Hunger Ochsenmaul- und Wurstsalat. Dazu frische Salate und feine Desserts – das alles macht die Wahl nicht einfach. Die Karte variiert aktuell coronabedingt und ist immer auch saisonal, aktuell hat die Spargelsaison begonnen mit feinen, hausgemachten Beigaben.
  

Besonders beliebt ist der Mittagstisch, den nicht nur die Mitarbeiter der nahen Behördenzentren schätzen, sondern auch viele Seniorinnen und Senioren aus Derendingen.

Zur Zeit ist auch im Hirsch coronabedingt von Mittwoch bis Sonntag “Abholen“ angesagt. Doch auch jetzt gilt: Alles wird frisch zubereitet und auf Wunsch in praktische Mehrweggefäße verpackt.

„Wir haben so tolle Gäste!“, schwärmen die Wirtsleute. „Während der gesamten Corona-Zeit halten sie uns die Treue, holen Essen ab und unterstützen uns auf jegliche nur denkbare Weise. Dafür danken wir von Herzen und freuen uns unbändig darauf, bald wieder rundum für unsere Gäste da sein zu dürfen.“
  

Datenschutz