Anzeige

Bauen, Wohnen & Garten

Die Allzwecklösung für gutes Licht

LED-Einbaustrahler sorgen für eine gleichmäßige Beleuchtung in jedem Raum

23.11.2021
Einbauleuchten eignen sich für nahezu jeden Raum und Einrichtungsstil. Neben unauffälligen Varianten setzen dekorative Spots ein Highlight an der Zimmerdecke. Bilder: djd/Paulmann Licht

Einbauleuchten eignen sich für nahezu jeden Raum und Einrichtungsstil. Neben unauffälligen Varianten setzen dekorative Spots ein Highlight an der Zimmerdecke. Bilder: djd/Paulmann Licht

Eine gleichmäßige Ausleuchtung macht in jedem Raum den Alltag einfacher und bequemer: vor dem Badezimmerspiegel beim Styling, in der Küche beim sicheren Hantieren mit Küchenutensilien sowie im Homeoffice beim konzentrierten Arbeiten. So sind im gesamten Zuhause Einbauleuchten eine Allzwecklösung für unterschiedlichste Anforderungen. Sie integrieren sich dezent und unauffällig in jede Raumdecke, passen zu allen Wohnstilen und sorgen überall für helle Verhältnisse. Mit den einfach zu montierenden und vielseitigen Spots wird jeder selbst zum Lichtdesigner.

Blendfreies Licht aus der Decke

Auch bei Einbauleuchten fällt heute die Wahl meist auf die LED-Technik. Sie punktet gleichermaßen mit ihrem geringen Energieverbrauch wie mit der langen Lebensdauer über viele Jahre. Zudem benötigen die Leuchtdioden nicht viel Platz. Schon eine Hohlraumtiefe von 30 Millimetern reicht aus, um eine komplette Einbauleuchten-Installation unterzubringen. Praktisch sind zudem schwenkbare Einbauleuchten, mit denen sich die Beleuchtung gezielt ausrichten lässt. In das passend vorgebohrte Loch wird der LED-Coin eingesetzt, nach der Montage verschwinden die innen liegende Technik und die Kabel in der Decke. Dabei lassen sich beliebig viele LED-Einbaustrahler mit 230 Volt ohne Trafo platzieren und miteinander verbinden.

Lumenwert hilft bei der Planung

Wichtig für die Lichtplanung ist die jeweilige Raumgröße und Nutzung. In Bad und Küche etwa sind hellere Verhältnisse gefragt als im Wohnraum rund um das Heimkino. Wie viele Spots sind also für ein Zimmer notwendig? Hilfestellung bietet dabei die Lumenangabe, die Maßeinheit für den Lichtstrom. Lumen signalisieren eindeutiger als die früher übliche Watt-Angabe, wie hell eine Einbauleuchte ist. Für die Grundbeleuchtung empfehlen sich in Wohnraum und Flur rund 100 Lumen pro Quadratmeter, für Küche und Bad mindestens 300 Lumen. Übrigens: Feuchträume stellen andere Ansprüche an die Technik als etwa das Wohnzimmer. Wichtig ist, auf den richtigen IP-Schutz zu achten.

Datenschutz