Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.OKWeitere Informationen
Anzeige

Profis leisten was

Bundesweit spitze!

Junghandwerker aus der Region gehören zu Deutschlands Besten

18.12.2018
Elke Büdenbender, Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, beglückwünschte die erfolgreichen Nachwuchshandwerker bei der Abschlussfeier in Berlin. Bilder: ZDH / Bildschön
Elke Büdenbender, Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, beglückwünschte die erfolgreichen Nachwuchshandwerker bei der Abschlussfeier in Berlin. Bilder: ZDH / Bildschön

Beim bundesweiten Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks haben die Junghandwerker aus der Region hervorragend abgeschnitten. Von den 16 Teilnehmern aus dem Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen schafften es zehn unter die Top-Drei. Sechs Gesellinnen und Gesellen belegten die jeweils ersten Plätze in ihren Berufen.

„Das ist ein großer Erfolg für die jungen Handwerkerinnen und Handwerker und eine Auszeichnung für die Ausbildungsbetriebe in der Region“, gratuliert Präsident Harald Herrmann. „Die jungen Leute haben sich in ihren Berufen beim bundesweiten Abschluss des Wettbewerbs gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt. Sie haben ihr großes Können und ihr handwerkliches Geschick unter Beweis gestellt.“

Marcel Dewenter, 1. Bundessieger im Feinwerkmechaniker-Handwerk, lernte an der Universität Tübingen. Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, und Thomas Keindorf von der Stiftung Begabtenförderung im Handwerk gratulierten.
Marcel Dewenter, 1. Bundessieger im Feinwerkmechaniker-Handwerk, lernte an der Universität Tübingen. Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, und Thomas Keindorf von der Stiftung Begabtenförderung im Handwerk gratulierten.

Das sehr gute Abschneiden bei dem traditionsreichen Wettbewerb – er wird seit 1951 durchgeführt – unterstreiche die hervorragende Ausbildungsleistung des Handwerks in der Region, so Herrmann weiter: „Hinter jedem Sieger steht ein engagierter Ausbildungsbetrieb.“ Hinzu komme die gute theoretische Wissensvermittlung in den Berufsschulen – den dualen Partnern der Betriebe.

Von den 16 beteiligten jungen Handwerkerinnen und Handwerkern aus der Region haben es zehn auf die Siegertreppchen geschafft. Diese Quote sei aus mehreren Gründen bemerkenswert, betont Herrmann. „Am Wettbewerb, der in rund 100 Handwerksberufen durchgeführt wird, beteiligen sich alle 53 Handwerkskammern in Deutschland, denen teilweise deutlich mehr Betriebe als unserer Kammer angehören.“

Die Bilanz des Jahres 2018: sechs erste Bundessieger, drei zweite Bundessieger und ein dritter Bundessieger. Sie hatten ihre Ausbildung in den vergangenen zwölf Monaten mit einer Note besser als 2,4 abgeschlossen und sich über Wettbewerbe auf Kammer- und Landesebene für die nationale Ausscheidung qualifiziert.

Zwei Teilnehmern gelang sogar das Double. Sie wurden ebenfalls beim parallel durchgeführten Wettbewerb „Die gute Form – Handwerker gestalten“ ausgezeichnet. Insgesamt gingen zwei zweite Plätze und ein dritter Platz an Nachwuchshandwerker aus der Region. Die Abschlussfeier des Bundeswettbewerbs fand am vergangenen Samstag in Berlin statt. Heute, am 18. Dezember, ehrt die Handwerkskammer Reutlingen in Metzingen alle Kammer-, Landes- und Bundessieger aus ihrem Bezirk.


Mehrfach ausgezeichnet

Lukas Hirschler aus Albstadt hat seine Ausbildung bei Orthopädie-Schuh-Technik Löffler mit Bravour abgeschlossen

Lukas Hirschler. Foto: Löffler
Lukas Hirschler. Foto: Löffler

Die Firma Orthopädie-Schuh-Technik Löffler wurde 1984 gegründet und steht seitdem für langjährige Erfahrung im Bereich Orthopädieschuhtechnik. Lukas Hirschler aus Albstadt absolvierte seine Ausbildung als Orthopädieschuhmacher bei dem Mössinger Unternehmen. Begonnen hat er seine Lehre im September 2015. Nun hat er seine Ausbildung mit großem Erfolg abgeschlossen. Bei der Gesellenprüfung hat Lukas Hirschler den ersten Kammersieg der Handwerkskammer Reutlingen erzielt. Und nicht nur das: Hirschler wurde ebenso erster Landessieger in Baden-Württemberg und dritter Sieger im Bundesleistungswettbewerb.

Auf diese Auszeichnungen folgten weitere Erfolge: Der junge Orthopädieschuhmacher wurde zweiter Landessieger beim Wettbewerb „Die gute Form. Aber das ist noch nicht alles: Von der Innung für Orthopädie-Schuhtechnik Baden-Württemberg erhielt Lukas Hirschler den Walter Heintel Förderpreis für herausragende Leistungen im Rahmen der Ausbildung. „Wir sind sehr stolz und freuen uns, Lukas auf seinem weiteren Weg zu begleiten“, so Geschäftsführer Matthias Löffler.

Bundesweit spitze! Image 1

Maybachstraße 6
72116 Mössingen
Telefon: 07473/22346
orthopaedie-loeffler.de

Datenschutz