Anzeige

Auto & Verkehr

Autoferien statt Flugreisen

Mit Sicherheits-Check pannenfrei in den Urlaub.

27.07.2020
Auf der Ferienreise muss das Auto einiges aushalten. Ein Urlaubscheck in der Fachwerkstatt gehört daher zu den wichtigsten Urlaubsvorbereitungen. Bild: djd/Kfzgewerbe/Getty Images/fstop123

Auf der Ferienreise muss das Auto einiges aushalten. Ein Urlaubscheck in der Fachwerkstatt gehört daher zu den wichtigsten Urlaubsvorbereitungen. Bild: djd/Kfzgewerbe/Getty Images/fstop123

Fernreisen mit dem Flugzeug sind bei vielen bis auf Weiteres von der Urlaubsliste gestrichen. Hoch im Kurs stehen Ferienziele in Deutschland und im benachbarten Ausland, die mit dem Auto gut erreichbar sind. Wer nicht riskieren möchte, dass er auf dem Pannenstreifen statt am Nordseestrand oder Alpenrand landet, vereinbart vor dem Urlaubsantritt einen Sicherheits-Check in der Kfz-Werkstatt seines Vertrauens.

Fahrwerk und Bremsen auf Urlaubsstress geeicht
Fahrwerk und Bremsen müssen in Topform sein, wenn etwa Passstraßen in den Alpen zu überwinden sind. Auf Bremsprüfstand und Hebebühne lässt sich schnell feststellen, wie es um Bremsbeläge und -scheiben steht und ob Gelenke und Federn zuverlässig ihre Funktion erfüllen. Füllstand und Zustand von Motoröl, Bremsflüssigkeit und Kühlwasser werden ebenfalls gecheckt, damit alles läuft wie geschmiert. Eine Öldose und Scheibenwischwasser mit Reinigungszusatz als eiserne Reserve an Bord zu nehmen, kann nicht schaden. Apropos Scheiben: Der Zustand der Wischerblätter und der Füllstand der Scheibenwaschanlage gehören ebenfalls zum Urlaubs-Check. Mehr Infos und Tipps rund ums Auto gibt es unter www.kfzgewerbe.de.
      

Mit gut eingestelltem und funktionierendem Licht behält man auch im Urlaub vollen Durchblick. Bild: djd/Kfzgewerbe
Mit gut eingestelltem und funktionierendem Licht behält man auch im Urlaub vollen Durchblick. Bild: djd/Kfzgewerbe

Mit Sicherheit guter Fahrbahnkontakt
Eine wichtige Rolle bei der Fahrsicherheit spielen auch die Reifen. Dass sie noch deutlich genug Profiltiefe haben, sollte selbstverständlich sein: Drei Millimeter Restprofil sollten nicht unterschritten werden. Ab sechs Jahren können Reifen deutlich altern, bei Rissen oder Schäden heißt es: austauschen statt aussitzen. Natürlich muss auch der Reifendruck stimmen. Viele Autofahrer übergehen die regelmäßige Kontrolle und verlassen sich alleine auf die Pannenanzeige. Ebenfalls nicht vergessen: Im vollgeladenen Fahrzeug muss der Reifendruck höher sein, die Werte findet man in der Bedienungsanleitung, im Tankdeckel oder am Türholm. Und noch etwas wird oft vergessen: Ein Reservereifen mit zu niedrigem Luftdruck kann im Notfall seine Funktion ebenso wenig erfüllen wie ein Reifen-Pannenset mit abgelaufenem Verfallsdatum.

Voller Durchblick mit funktionierenden Lichtern
Zum perfekten Durchblick fehlt nur noch die Kontrolle von Scheinwerfern, Leuchten und Blinkern sowie bei Pkw ohne automatisches System die Anpassung der Scheinwerfer-Leuchtweite an das voll beladene Fahrzeug.


Autoferien statt Flugreisen Image 1

Waschpark B27

„Der Waschpark B27 bietet seinen Kunden seit 2009 verschiedene Möglichkeiten sein Fahrzeug zu waschen. Die Expresswaschstraße für PKW stellt die bequemste Art der Autowäsche dar. Man bleibt im Auto sitzen und kann danach kostenlos Staubsaugen und Fußmatten reinigen. Wer gerne selbst Hand anlegt, kann in den Waschboxen ganz individuell mit Schaumkanone, Hochdruckreiniger, und Bürste arbeiten. In der Transporterwaschanlage können neben Kleinbussen auch offene Pick-Ups, Pritschenwagen oder Wohnmobile gewaschen werden. Im gesamten Waschpark B27 werden die Ressourcen so effizient wie möglich genutzt. So wird das Waschwasser in der hauseigenen Kläranlage zu 100 Prozent recycelt. Das Regenwasser von den Dachflächen wird in einer Zisterne gesammelt und zum Waschen verwendet. Das Oberflächenwasser erhält das Erdreich dank Sickerrigolen wieder zurück. Den Energiebedarf minimieren PV-Solardach, Sonnenkollektoren und Wärmepumpe. Im neuen Waschpark B28 in Reutlingen kann nach der PKW-Waschstraße dank Halle noch komfortabler gesaugt werden.


Autoferien statt Flugreisen Image 2

Autowelt Peter Heim – „Hybrid für alle“ und „Genau meins einbauen“

Seit März 2018 ist Autowelt Heim offizieller Vertragspartner von Suzuki. „Suzuki ist eine frische Marke mit einem extrem guten Preis-Leistungs-Verhältnis“, freut sich Peter Heim. Schon deshalb passt sie gut zu dem modernen Autohaus und auch zu Tübingen. „Die kleinen Stadtflitzer wie der Ignis und der Vitara entsprechen zum Beispiel hervorragend den Anforderungen an ein Stadtauto“, sagt Peter Heim. Außerdem wird in der Autowelt Peter Heim noch repariert, defekte Bauteile werden instandgesetzt. Dank der Partnerschaft mit dem Bosch-Werkstattkonzept „Autocrew“ können Peter Heim und sein Team immer auf das aktuellste technische Know-how und die modernste Werkstatttechnik zurückgreifen, die für die individuelle Fahrzeugbetreuung notwendig sind. Das fabrikatsunabhängige Full-Service-Werkstattkonzept umfasst alle Dienstleistungen von der Inspektion über Reifenwechsel- und Einlagerung, Fehlersuche und Diagnose, TÜV-Prüfung bis hin zur Reparatur. Und das alles zum fairen Preis.
        

Datenschutz