Anzeige

Auto & Verkehr

Altes Jahr, neues Auto?

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um beim Autokaufrichtig Geld zu sparen.

30.11.2021
Kia_XCeed

Kia_XCeed

Das Jahresende ist ein guter Zeitpunkt für alle, die günstiger zu einem Neuwagen kommen möchten. Jetzt lässt sich kräftig sparen. Mit zum Teil beachtlichen Preisnachlässen und Sonderfinanzierungen locken die Autohändler zum Kauf einesNeuwagens.

Kia XCeed

Der im Herbst 2019 eingeführte Kia XCeed wurde mit dem „Goldenen Lenkrad 2019“ als „Bestes Auto unter 35 000 Euro“ ausgezeichnet und mit dem „Women’s World Car of the Year 2019“ (Kategorie „Urban“). Darüber hinaus erhielt er die renommierten Designpreise iF Award und Red Dot Award. Seit März 2020 bietet Kia den erfolgsverwöhnten Neuling auch mit Stecker an: Der XCeed Plug-in Hybrid kann im Elektrobetrieb bis zu 58 Kilometer weit fahren (mit 18-Zoll-Rädern bis zu 54 km) und eine Geschwindigkeit von 120 Stundenkilometern erreichen. Dadurch ist der Teilzeitstromer in der Lage, kurze Strecken und tägliches Pendeln emissionsfrei und mit niedrigen Betriebskosten zu absolvieren. Er bietet den Insassen genauso viel Platz wie das Modell mit reinem Verbrennungsantrieb und hat einen 291 Liter großen Gepäckraum, der sich sehr variabel auf bis zu 1 243 Litererweitern lässt.

Mitsubishi Space Star Select
Mitsubishi Space Star Select

Mitsubishi Space Star Select

In der Stadt unterwegs, in der Welt zuhause: Der Mitsubishi Space Star meistert enge Innenstädte genauso wie Landstraßen und Autobahnen. Als „echten“ Mitsubishi ziert den praktischen Space Star auch das sportlich-markante „Dynamic Shield“-Design. Typische Erkennungszeichen sind insbesondere die beiden markanten C-förmigen Chromspangen, die den Kühlergrill mit seinen horizontal verlaufenden Zierleisten flankieren. Trotz der kompakten Abmessungen bietet der knapp 3,85 Meter lange City-Flitzer genug Platz für die bis zu fünf Insassen. Sie profitieren zudem von stylischen Materialien an Armaturentafel, Türverkleidung und Sitzen sowie einer erweiterten Ausstattung: Das eigene Smartphone lässt sich beispielsweise per Apple Car-Play und Android AutoTM ins Fahrzeug einbinden, sodass Apps direkt über den bis zu sieben Zoll großen Touchscreen genutzt werden können. Für Sicherheit und Komfort sorgen unter anderem ein Spurhalte-, ein Fernlicht- sowie ein Notbremsassistent mit Fußgängererkennung. Der moderne Kleinwagen fährt mit einem 1.2-Liter-Benziner mit 52 kW (71 PS) und 102 Newtonmeter Drehmoment vor. Der Motor überzeugt mit flottem Antrieb und neuster Euro 6dfinal-Technik sowie niedrigem Verbrauch.

Info Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2- Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2- Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.


Sicher bremsen

Darauf sollten sich Autofahrer in der kalten Jahreszeit einstellen.

Sicher ans Ziel kommen, auch bei kritischen Witterungsbedingungen: Das eigene Fahrverhalten trägt ebenso dazu bei wie verschiedene Sicherheitssysteme im Fahrzeug. Bild: djd/Bosch
Sicher ans Ziel kommen, auch bei kritischen Witterungsbedingungen: Das eigene Fahrverhalten trägt ebenso dazu bei wie verschiedene Sicherheitssysteme im Fahrzeug. Bild: djd/Bosch

Nebel und Nässe, Schnee und Glatteis: In der kalten Jahreszeit sollten Autofahrer auf alles vorbereitet sein. Besonders tückisch sind Temperaturen, die um den Gefrierpunkt pendeln und somit von einer Sekunde auf die andere für vereiste Oberflächen sorgen können. Da hilft nur eines: Fuß vom Gas nehmen. Gefragt ist eine vorausschauende, umsichtige Fahrweise, schließlich können sich die Beschaffenheit der Fahrbahn und somit die Haftung zwischen Reifen und Straße jederzeit verändern. Um sicher ans Ziel zu kommen, sollte man nur behutsam Gas geben und ruckartige, hektische Lenkbewegungen vermeiden. Eine Selbstverständlichkeit sind zudem Räder, die der Witterung angepasst sind, also Winterreifen oder Ganzjahresreifen.

Zusätzlich haben die meisten Autos elektronische Schutzengel an Bord. Sie helfen dabei, das Fahrzeug in der Spur zu halten und bei Bedarf sicher abzubremsen. Das von Bosch entwickelte elektronische Stabilitätsprogramm ESP etwa unterstützt den Fahrer in nahezu allen kritischen Fahrsituationen. Es umfasst die Funktionen des Antiblockiersystems (ABS) und der Antriebsschlupfregelung (ASR), erkennt aber auch Schleuderbewegungen und wirkt diesen aktiv entgegen. Dazu vergleicht das Steuergerät 25 Mal pro Sekunde die tatsächliche Bewegung des Fahrzeugs mit der gewünschten Fahrtrichtung und hilft, es selbst bei kritischen Fahrmanövern in der Spur zu halten. Bis zu 80 Prozent aller Schleuderunfälle lassen sich so vermeiden.

zuletzt aktualisiert: 2021-11-30, 07:55 Uhr
  • Facebook
  • Twitter
Datenschutz