Anzeige

Firmenportraits, Jubiläen & Ortportraits

Akkordeonklänge locken

60 Jahre Akkordeonclub Hirschau: Jubiläumskonzert am Samstag, 2. Juli, mit dem Orchester „Hohnerklang“

27.06.2022
Bild: Akkordeonclub Hirschau

Bild: Akkordeonclub Hirschau

Ob Pop, Klassik, Jazz oder Chanson: Es gibt keine Musikart, in der das Akkordeon nicht punkten kann. Gemeinsam im Ensemble kommt noch der Spaß zur Vielseitigkeit des Instruments dazu.

Seit 62 Jahren treffen sich in Hirschau spielfreudige Akkordeonspielerinnen und -spieler im Akkordeonclub zum gemeinsamen Musizieren, aktuell sind es 16 an der Zahl. Nicht alle kommen aus Hirschau, einige kommen zu den Proben am Mittwochabend um 20 Uhr auch aus Rottenburg und Ammerbuch. Das Niveau ist hoch und die Mitwirkung bei Hirschauer FesO ten – auch bei anderen Vereinen – gehört für die Musikerinnen und Musiker dazu, zur Freude des Publikums.

Das 60-jährige Jubiläum stand 2020 an, die Feierlichkeiten fielen, wie vieles, Covid zum Opfer. Nun, zwei Jahre später, wird das Versäumte endlich nachgeholt: Am Samstag, 2. Juli, findet das Jubiläumskonzert um 19.30 Uhr in der Stefan-Hartmann-Halle in Hirschau statt. Zur Feier des Tages gönnen die Vereinsmitglieder sich und den Gästen ein Konzert, bei dem sie einmal nicht selbst spielen: Eingeladen ist das Orchester „Hohnerklang“ aus Trossingen, das ein Klangerlebnis der besonderen Art bietet, in dem neben dem Akkordeon auch die Mundharmonika zum Einsatz kommt. Mitreißende Klänge versprechen einen wunderschönen Abend.

Ein Motto des Akkordeonclubs seit Gründungstagen: „In einer Zeit, welche immer mehr durch Technik und alltäglichen Streß geprägt wird, ist es umso wichtiger, die individuelle Kreativität sowie den Gemeinschaftsgeist, insbesondere unserer Jugend, zu fördern.“ Deshalb gehört neben dem Üben auch das gemeinsame Feiern sowie regelmäßige Ausflüge dazu – falls nicht gerade Corona einen Strich durch die Planungen macht.

Und auch die Jugendarbeit ist für die Vereinsmitglieder wichtig. Acht Schülerinnen und Schüler lernen momentan im Verein das Akkordeonspielen, dazu ist es möglich, Keyboard, Klavier und Melodica zu erlernen. Viktor Schell leitet das Jugendensemble und sorgt für einen Unterricht, der den Jugendlichen Spaß macht. Bis vergangenen November leitete er auch das Akkordeonorchester , seither sorgt Sabrina Latus als neue Dirigentin für den nötigen Schwung.

Wer beim Lesen Lust bekommt, sein Akkordeon wieder zum „Leben“ zu erwecken, oder wer sowieso gerne spielt und das gerne im Orchester ausprobieren mag, ist jederzeit herzlich dazu eingeladen, vorbeizuschauen. Und wer Lust hat, am 2. Juli ein Akkordeonkonzert der Extraklasse zu erleben, sollte sich rechtzeitig um Karten bemühen – es lohnt sich.

Info

Jubiläumskonzert des Akkordeonclubs Hirschau am Samstag, 2. Juli, um 19.30 Uhr in der Stefan-Hartmann-Halle in Hirschau mit dem Orchester „Hohnerklang“ aus Trossingen. Karten zu 15 Euro gibt es im Vorverkauf beim Blumengeschäft Hummelwiese in Hirschau, bei der ersten Vorsitzenden Kirsten Kittel unter Telefon 0163 1827928 und per Mail: v1@ac-hirschau.de – oder an der Abendkasse für 18 Euro.
 

Virtuos

Akkordeonorchester Hirschau konzertant

Mit fulminantem Orchestersound ist der Akkordeonclub Hirschau(ACH) auch bald selbst zu hören: am Samstag, 23. Juli, gegen 18 Uhr beim Hirschauer Straßenfest, am Mittwoch, 27. Juli, um 19.30 Uhr beim sommerlichen Hofkonzert vor dem Alten Schulhaus in Hirschau und am Sonntag, 23. Oktober um 11 Uhr beim Matinee-Konzert im katholischen Gemeindehaus in Hirschau.

Datenschutz