Anzeige

Firmenportraits, Jubiläen & Ortportraits

Ab heute geöffnet

Bäcker Saur am Freudenstädter Marktplatz – Neuer Standort, erweitertes Angebot

24.06.2021
Café-Ambiente mit feinem lokalem Akzent bietet der Bäcker Saur an seinem neuen Standort in Freudenstadt.

Café-Ambiente mit feinem lokalem Akzent bietet der Bäcker Saur an seinem neuen Standort in Freudenstadt.

Verweilen im Café kann man, drinnen oder draußen, direkt am Marktplatz. Oder man besorgt auf dem Sprung frische Backwaren für Zuhause – auch samstags und sonntags bis 18 Uhr. Auf beides ist der Bäcker Saur in seiner neugestalteten Freudenstädter Filiale eingestellt mit einer breiten Auswahl an Backwaren, warmen und kalten Imbissen und Getränken. Sie liegt am Marktplatz 14, kaum 100 Meter vom bisherigen Laden entfernt.

Bäcker Saur

Ganz im Einklang mit der Umgebung am denkmalgeschützten Marktplatz steht das neue Design mit schlichten Linien, ruhigen Farben und dem für die Kurstadt charakteristischen Solnhofener Boden. Der lokalen Tradition verpflichtet ist der Horber Bäcker Saur aber auch handwerklich mit seiner Betonung auf Zutaten aus der Region und auf überlieferte Herstellungsmethoden – etwa eigene Sauerteigkulturen und lange Teigführung für Brote und Brötchen.

Wenn künftig dort, wo bisher die Kreissparkasse ihre Kunden beraten hat, Café-Gäste einen Schoko-Muffin genießen, dann enthält er Dinkelmehl aus dem Umland. Im Apfelkuchen oder Kartoffelbrot sind Äpfel und Erdäpfel aus der Nähe. Die Fleischwaren an der Heißtheke – Fleischkäse, Frikadellen, Schnitzel – stammen aus hiesigen Metzgereien.

Durch eine Glaswand haben Kunden direkte Einsicht in den Arbeitsbereich, wo Brezeln oder die Hausspezialität ‚Opa Karl Brot‘ direkt aus dem Ofen kommen und Brötchen mit frischen Zutaten belegt werden. Im Vorfeld der Eröffnung neu hinzugekommen sind herzhafte Grillbrote. Sie werden warm serviert – mit Tomaten-Mozzarella, Grillgemüse oder anderem Belag.

Die Verkäuferinnen Bettina Rieger (li.) und Ramona Müller, eingerahmt von Alexander (li.) und Matthias Saur. Im rechten Bild ist das Brüderpaar mit seinen Eltern Hans-Peter und Doris Saur in der neuen Filiale auf dem Freudenstädter Marktplatz zu sehen. Bilder: Karl-Heinz Kuball
Die Verkäuferinnen Bettina Rieger (li.) und Ramona Müller, eingerahmt von Alexander (li.) und Matthias Saur. Im rechten Bild ist das Brüderpaar mit seinen Eltern Hans-Peter und Doris Saur in der neuen Filiale auf dem Freudenstädter Marktplatz zu sehen. Bilder: Karl-Heinz Kuball

 
Das neue Café hat zwei Eingänge. In der Mitte der Gebäudefront steht der Haupteingang mit zwei Stufen, und links davon ist ein barrierefreier Zugang. Über den Vorraum der Kreissparkasse (mit Geldautomat und Drucker für Kontoauszüge) kommt man direkt ins Café und an die Verkaufstheke.

Gerade in der Verbindung von Bäckerei/Café und Bank-Service in zentraler Lage liegt für den Architekten Matthias Jarcke eine Besonderheit. Seine Planung zielt auf eine attraktive und lebendige Atmosphäre mitten im wichtigsten Bau-Ensemble der Stadt.

Datenschutz