Anzeige

Kultur & Veranstaltungen

75 bewegte Jahre

Am verlängerten Wochenende wird von Freitag, 23., bis Montag, 26. September, die Poltringer Kirbe gefeiert.

22.09.2022

Nach zwei Jahren Corona und einer „Kirbe to go“ im letzten Jahr freuen sich die Mitglieder des SV Poltringen, den 75. Geburtstag in diesem Jahr im Rahmen der Poltringer Kirbe gebührend feiern zu können.

Für dieses besondere Jubiläum haben die Mitglieder mit Hilfe des Beirats und den Freunden und Förderern des SV Poltringen ein tolles Programm auf die Beine gestellt. Es gilt schließlich, auf eine lange und für die Poltringer wichtige Geschichte zurückzublicken. Viel Musik, Spaß und Unterhaltung, dazu ein Fußballspiel ser Traditionsmannschaft des VfB Stuttgart gegen die AH-Mannschaft des SV Poltringen, gekrönt von Schlachtplatte und Backofenteller: Ein unterhaltsames langes Wochenende für die ganze Familie steht bevor. Start in schweren Zeiten

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahr 1946 waren die Zeiten noch sehr schwer. Dennoch war man in Poltringen bemüht, einen Sportverein zu gründen. Als Bürgen waren fünf Personen erforderlich. Sie stellten bei der französischen Militärverwaltung den Antrag, in Poltringen einen Sportverein gründen zu dürfen. Anton Euper, Alfred Fahrer, Ludwig Haar, Josef Neff und Andreas Sailer übernahmen bis zur offiziellen Gründungsversammlung die „Verantwortung und gewissenhafte Beobachtung des Vereins“. Im Oktober 1947 war es endlich so weit: Im Gasthaus zum Adler konnte die Gründungsversammlung stattfinden.

Von der Vereinsgründung bis in die 60er Jahre wurde ausschließlich Fußball gespielt. Die Gemeinde Poltringen stellte dem Verein zuerst ein Gelände „An den Straßenwiesen“, anschließend einen Platz im Gewann Käsbachwiesen zur Verfügung. Erst 1972 bekam der Verein nach vielen Mühen einen den Erfordernissen entsprechenden „richtigen“ Sportplatz auf dem heutigen Sportgelände am Aischbach zugesprochen. Im Jahr 1976 entstand auf dem gleichen Gelände zusätzlich ein Hartplatz.

Eine Kirbe für Poltringen

Seit 1976 organisiert der Verein jedes Jahr am letzten Septemberwochenende die traditionelle „Poltringer Kirbe“mit viel Engagement und Herzblut. Markenzeichenwaren und sind bis heute Schlachtplatte und Backofenteller. Vom damaligen Vorstand Ottmar Beck ins Leben gerufen, ist diese Veranstaltung heute im gesamten Umkreis bekannt und aus dem Ortsgeschehen nicht mehr wegzudenken.

75 bewegte Jahre Image 2

Neues Vereinsheim

Ein lang gehegter Wunsch ging 1979 mit dem Spatenstich für das heutige Vereinsheim in Erfüllung. Nach vielen von den Mitgliedern unentgeltlich geleisteten Arbeitsstunden konnte es im Juni 1982 eingeweiht werden. Die Gaststätte bekam den Namen „Aischbachstube“, das Sportheim trägt den Namen des Hauptförderers Ottmar-Beck. 2008 entstand neben dem unteren Sportplatz noch ein Bolzplatz mit Laufbahn und Sprunggrube, die von den Kindern der Grundschule sowie von Jugendlichen gerne für Leichtathletik und Ballspiele genutzt werden.

Kunstrasenplatz

Leider hatte sich der untere Sportplatz über die Jahre zu einem rechten „Acker“ entwickelt, bei dem man sich an einem Löwenzahn schon auch mal das Fußgelenk verstauchen konnte. So hatte sich der Verein entschlossen, diesen Acker durch einen modernen Kunstrasenplatz zu ersetzen. Nach einigen Jahren Planung wurde der Platz 2016 fertiggestellt und in diesem Jahr mit einer modernen LED-Flutlichtanlage ausgestattet.

Ein Sportverein für alle

Auch an die jüngeren Gäste haben die Vereinsmitglieder gedacht: 2020wurde der Spielplatz am Vereinsheim komplett erneuert und mit Schaukel, Klettergerüst, Balance band ausgestattet.

Neben Fußball hat der Verein sich seit den 1960er Jahren kontinuierlich für den Breitensport geöffnet und kann heute ein breitgefächertes Angebot mit qualifizierten Übungsleitern für jedermann und -frau anbieten.

Dem Verein gehören aktuell 709 Mitglieder an, darunter 235 Jugendliche, – ein Verein, der aus Poltringen nicht wegzudenken ist. Und der in diesem Jahr endlich wieder die vielen Gäste begrüßen darf, um gemeinsam die traditionsreiche, gemütliche Poltringer Kirbe zu feiern.
  

75 JAHRE SV POLTRINGEN: DAS PROGRAMM
  

Freitag, 23. September
20 Uhr: Boiz Bänd – die Partyband

Samstag, 24. September
16 Uhr: DieTraditionsmannschaft des VfB Stuttgart spielt gegen die
AH des SV Poltringen, anschließend Bewirtung im Festzelt
19.30 Uhr: Poltringer Vereinsabend
im Anschluss: Kirbe quer Beet mit dem Jugendclub Poltringen

Sonntag, 25. September
10 Uhr Ökumenischer Gottesdienst im Festzelt
11.30 Uhr: Musikalische Unterhaltung MV Hagelloch
ab 11.30 Uhr: Schlachtplatte und Backofenteller
14.30 Uhr: Rope Skipping
15 Uhr: Musikschule Ammerbuch
16.30 Uhr: Rope Skipping
17.30 Uhr: MV Oberndorf
18.30 Uhr: Kirbe Verlosung

Montag, 26. September
ab 14.30 Uhr: Familiennachmittag
ab 16 Uhr: Schlachtplatte und Backofenteller
ab 17.30 Uhr: Tanz und Partyband

Datenschutz